Die Eurokrise ist unausweichlich - die Frage ist nicht wie, sondern wann. Außerdem, unser Bargeld ist gelebte Freiheit und Schutz vor totaler Überwachung. Informiert sein, das ist wertvoller als Gold.

Scheitert der Euro nicht - so scheitert Europa (Zitat: Dr. Markus Krall)

Als der Euro kam hatte auch ich ihn damals begrüßt und fand diese Idee grundsätzlich gut. Die Erfinder des Euro hatten durchaus ein solides Konzept, allerdings wurde es von Beginn an nicht konsequent umgesetzt. Griechenland startete mit einem Betrug, mit gefälschten Bilanzen und hätte dem Euro gar nicht beitreten dürfen. England war von Beginn dagegen, so wie auch Dänemark und diese Vorsicht wird sich nun für diese Länder auszahlen. Polen hat den Euro auch nicht übernommen und ist wirtschaftlich ein stark aufstrebendes Land. Ganz entgegen der Meinung der EU, hat Polen eine solide Grundlage und, das kann gar nicht genug betont werden, nimmt dieses Land keine Flüchtlinge auf. Ist Ihnen einmal aufgefallen, wieviele LKW's mehr in den letzten Jahren über unsere Autobahnen fahren? Es war vorgesehen, das 'no-bail-out' - Prinzip anzuwenden, soll heißen, jeder Staat ist für seine Verschuldung selbst verantwortlich und kein anderes Land tritt dafür ein. Sehr gut! Etwa so, daß Sie auch nicht für die Schulden ihres Nachbarn haften, wenn dieser schlecht wirtschaftet. Dieses Prinzip wurde aber von Beginn an verworfen. Deutschland hat sich, wie soll es anders sein, unter der Führung von Frau Merkel, dazu hinreißen lassen, daß deutsche Bürgschaften in zweistelliger Milliardenhöhe erbracht wurden, um Griechenland zu retten. Das war der Anfang vom Ende! Griechenland wurde x- Mal gerettet, Rettungsschirme wurden aufgespannt und immer weiter vergrößert, Banken wurden gerettet und zuletzt fing die EZB an, toxische Anleihen zu kaufen, um Staatshaushalte zu finanzieren. Diese sind in den sog. Targetsalden verbucht und umfassen zur Zeit eine Billion Euro. Absolutes Luftgeld, das niemand mehr zurückzahlen wird.

Das System ist nun derart außer Kontrolle, daß seit einigen Jahren eine Nullzinspolitik gefahren wird, um die Märkte mit billigem Geld zu fluten. Die sich weiter vermehrenden Schulden fallen im Moment nicht auf, da keine Zinsen erbracht werden müssen. Europa und vor allem auch Deutschland bestehen nur aus Schulden. Wir sind keineswegs ein reiches Land! Wir haben das zweitniedrigste Nettovermögen der Privathaushalte in der ganzen EU. Wir liegen hinter Griechenland und Italien. Wußten Sie das? Zwar können wir darauf verweisen, daß Italien die höchste (offizielle) Staatsverschuldung mit 2,35 Billionen Euro hat, doch hängen wir Deutschen mit den höchsten versteckten Schulden überall höchstmöglich mit drin. Eine Fülle von Bürgschaften, die, wenn sie fällig würden, den Staatsbankrott direkt verursachen würden. Außerdem haben wir Deutsche auch sonst denkbar schlechte Voraussetzungen. Es ist genau umgekehrt, wie es uns Frau Merkel gern gebetsmühlenhaft glauben machen will. Man spricht von hohem Exportüberschuss, allerdings, wer zahlt denn die Schulden an uns zurück, die das Ausland bei uns hat? Das sind doch alles nur Luftnummern, welche in den Targetsalden und Rettungsschirmen schlummern, die wir letztlich auch wieder finanzieren. Ein Schneeballsystem. Dann haben wir hohe Pensionsrückstellungen, die für Staatsdiener bald zu leisten sind. All das zusammen genommen, liegen unsere Schulden bei ungefähr 5 Billionen und nicht bei den offiziellen 2 Billionen. Und allem Überfluß zum Trotz haben wir Deutsche vor allem ein entscheidendes Problem, das keinem anderen europäischen Land in dem Maße zur Last fällt wie uns: Enorme Flüchtlingsbewegungen, die allesamt bei uns gestrandet sind und jedes Jahr, zur Zeit, 50 Milliarden Euro kosten. Und allem Unsinn zum Trotz, eine Kanzlerin, die sich mehr um das Wohl ihrer Schützlinge kümmert, als um die echten Probleme der Deutschen (Originalton zu den Angekommenen: 'Ich bin eure Kanzlerin'. Ah, ja, alles klar). An Fakten kommt niemand vorbei. Entweder man reagiert noch rechtzeitig, um Schaden zu begrenzen, oder trägt die Konsequenzen, die von selbst kommen werden.

Man muß feststellen, daß der Euro jeden Tag instabiler wird. Man sieht es vordergründig nicht. Es ist so, wie wenn man mit einem Schiff fährt, das ein Leck hat. Einige Insassen schöpfen das Wasser raus, so daß es nicht sinkt. Solange kein Seegang da ist, bleibt es über Wasser. Der Titanic- Effekt. Da muß kein Eisberg kommen, denn ein paar normale Wellen werden genügen. In der First Class spielt die Musik und die Sektkorken knallen, bis das Wasser durch die Tür bricht. Der Nullzins ist quasi die glatte See, aber die erste kleine Erhöhung, und sie wird zwangsläufig eines Tages kommen (müssen), bringt das System dann zum Kollabieren. Dies ist aber nicht der einzige Faktor. Die Schulden quellen an allen Ecken heraus. Eines wird auf jeden Fall kommen: Der wirtschaftliche Abschwung. Sei es morgen oder erst in 5 oder 10 Jahren. Wir Deutsche haben uns in eine ganz missliche Lage manövriert. Wir bekommen Zustände wie nach 1929, unweigerlich, denn es wurden und werden immer noch, zuviele Fehler gemacht.

Der Euro kann schon deswegen nicht erhalten bleiben, weil wirtschaftliche Spannungen zwischen den einzelnen europäischen Ländern nicht dauerhhaft mit einem Federstrich ausgebügelt werden können. Südländer haben keine Chance zur Abwertung und Nordländer können nicht aufwerten. Das natürliche Gefüge im Geldsystem ist eingefroren. Die sozialen Spannungen steigen hausgemacht und die Unehrlichkeit, sowie Vertragsbrüchigkeit der EU- Oberen, bastelt uns eine hausgemachte Bombe des wirtschaftlichen Chaos, die uns um die Ohren fliegen wird. (Dezember 2018)

5 Tips gegen Enteignungen, 7.12.2018: https://www.youtube.com/watch?v=TbRglvaZzvs

Abschaffung des Bargelds, 31.7.2018: https://www.youtube.com/watch?v=JJCsxZSWtWE

Norbert Häring zur Bargeldabschaffung, Aufklärung pur, 3.3.2017: https://www.youtube.com/watch?v=ztna5_FQmzY

Norbert Häring zum Bargeld, 15.10.2018: https://www.youtube.com/watch?v=S3R6Dx8jT9A

Thorsten Schulte über das Bargeldverbot, 11.4.2017: https://www.youtube.com/watch?v=gfWaDDCVmAE

Die dunkle Seite der EZB, 28.1.2017: https://www.youtube.com/watch?v=b-s3FA9hD6M

Max Otte über den Euro, 23.10.2018: https://www.youtube.com/watch?v=9nQQaJfV-70

Günter Hannich über den kommenden Crash, 15.11.2018: https://www.youtube.com/watch?v=dEB0gflU4qQ

Andreas Popp, die Ruhe vor dem Sturm, 15.2.2019: https://www.youtube.com/watch?v=HniXlTccxgk

Dr. Michael Grandt über die Eurokrise, aus dem Jahre 2015 (!):  https://www.youtube.com/watch?v=GQzTzZYvP1c

Dr. Markus Krall, zum Finanzcrash, 16.8.2018: (extrem guter Vortrag): https://www.youtube.com/watch?v=joJffgKN0jM

Neues Geldsystem? Mit Hans-Jürgen Klaussner, 23.3.2019: https://www.youtube.com/watch?v=gC13nEk4tcI&app=desktop

Scheitert der Euro nicht, scheitert Europa, 22.6.2019: https://www.youtube.com/watch?v=ekhLLDiBYGU

Dr. Markus Krall legt sich fest, der Crash kommt, 6.7.2019: https://www.youtube.com/watch?v=ztfnluDkO2A

Tafelgeschäfte massiv einschränken, 9.7.2019: https://www.youtube.com/watch?v=oFeaajQBO-4

Abzocke mit NFC inclusive, 5.9.2019: https://www.youtube.com/watch?v=LMjHNbRjLCA

Dr. Markus Krall zur Eurokrise, August 2019: https://www.youtube.com/watch?v=pBDhZl5Gjt8

Dr. Markus Krall zum Finanzcrash mit präziser Vorhersage, Oktober 2019: https://youtu.be/B6fOx7jevaM 



0


 .