Eurokrise, Wirtschaftskrise, Flüchtlingskrise, Politikversagen, Rechtsstaatliches Versagen, AFD- Hetze, Ökodiktatur, Klimahysterie, Genderwahn - Deutschland schafft sich Tag für Tag mehr ab.

Auf dieser Seite möchte ich aktuelle Themen einstellen. Nach einem Jahr werden diese dann gelöscht. Eigentlich würde ich mich doch am liebsten obsolet machen, um es mit Trump zu sagen. Würde am liebsten meine website löschen, weil wir wieder eine gute Perspektive in unserem Land haben. Aber, wie zu befürchten war - daraus wird wohl nichts mehr. Es gibt einige tausend Stimmen in unserem Land, die sich regelmäßig zu Wort melden. Manche stehen wohl kurz davor, vom Verfassungsschutz einkassiert zu werden. Einfach deswegen, weil sie die Wahrheit schonungslos an den Tag bringen und das System alles dafür tut, um mit allen sog. 'legalen' Mitteln, die Wahrheit zu unterdrücken. Wir haben schon längst die DDR 2.0, aber die wenigsten merken das bis jetzt. Solange noch kaum jemand wegen eines Flüchtlings seine Wohnung oder seinen Arbeitsplatz verloren hat oder schlimmer noch einen Angehörigen und solange die Klimahysterie noch nicht zu eigenen (massiven) Einschränkungen geführt hat, wird sich in diesem Land nicht viel ändern. Das (Wahl-)Volk ist viel zu träge, um diese ganzen Vollpfosten, grün-links versiffte Abschaffer unseres Landes, unserer Kultur, konsequent abzuwählen. Man glaubt den Stimmen, die AFD wäre der verlängerte Arm des Rechtsextremismus. Ist Merkel dann doch der verlängerte Arm der Afrikaner und Moslems? Das ist, faktisch gesehen, auf jeden Fall wahrscheinlicher.

Aktuell: Der Brexit kommt nicht zu seinem Abschluß. Die Briten scheinen ihre einmalige Chancek der EU den Rücken kehren zu können, verstreichen zu lassen. Sie scheinen lieber in der Matrix gefangen bleiben zu wollen, weil die Globalisten es hervorragend verstehen, ihnen Angst einzujagen. Trump macht in der Syrienfrage, aber nicht nur dort, durchaus einen sehr guten Job. Was passiert? Er wird sogar von den eigenen Leuten angegriffen. Na klar - noch hat sich kein Präsident erlaubt, der Waffenlobby und dem Establisment so sehr einen Strich durch die Rechnung zu machen. Es heißt, Trump hätte den Krieg erst verursacht (!). Also, jemand der sich aus Kriegshandlungen rausnimmt verursacht ab sofort einen Krieg. Das ist ja der blanke Hohn. Aber dem Mainstream ist nichts zu schade, um einen weiteren Unsinn als Wahrheit zu verkaufen. Die Menschen glauben es. Darauf kommt es an. Und weiter? Erdogan führt uns alle kräftig vor. Die Nato ist nicht fähig, der Türkei mit Rauschmiss zu drohen, die Europäer stehen als jammernde Statisten am Rande des Spielfeldes und wollen mit dem Teufel Verhandlungen führen und die Kurden werden gnadenlos im Stich gelassen. Insbesondere Deutschland spielt hier eine ganz schlechte Rolle. Waffenverkäufe in großem Stil an die Türkei, aber unfähig eine klare Kante zu zeigen. Wie auch? Die Hosen voll bis oben und eine 'Bundeswehr' im Rücken, die den Namen kaum noch verdient. Was wäre richtig? Wir Europäer müssen der Türkei klar machen, daß wir unsere Grenzen massiv schützen. Engmaschige Patroulien an den türkischen Grenzen und jeden Flüchtling zurückschicken, der illegal über die Grenze will. Fertig. Erpressungsversuchen nicht nachgeben. Und wenn es nicht klappt? Die EU- Gelder sofort stoppen und Erdogan auch klar machen, daß Beitrittsverhandlungen auf diese Weise niemals ein Thema sein werden. Und nun wagt AKK einen prinzipiell guten Vorschlag. Allerdings ist es eher der Schnellschuss aus der Hüfte einer Pistole mit akuter Ladehemmung. WIR Deutschen können keine Verantwortung übernehmen, aber wir dazu substanziell gar nicht in der Lage sind. Insofern ist die Idee zwar gut, aber ziemlich kindisch. Wir stehen als Deutsche zur Zeit am genau anderen Ende der Skala: Vor 80 Jahren ein hochgerüstetes, kriegerisches Volk und heute so weich und verharmlost wie ein Pudding von Dr.Oetker. Ein leerer Sack fällt um. Und die endlose, wenig zielführende Debattenkultur, bewegt sich auf Kindergartenniveau. Ganz im Sinne der Grünen. Jäckchen stricken, Ringelpietz mit Anfassen, alles fein vegan essen, nur noch Radfahren, Gendergerecht durch die Welt wandeln und bloß niemanden diskriminieren. Ehrlich, da wird mir schwindelig. (24.10.2019)

Am 21.Oktober 2019: Nato lehnt russischen Vorschlag für ein Moratorium gegen neue Atomraketen in Europa ab. Derzeit gibt es vieles, was wir in der deutschen Presse nicht finden. Russland hat der Nato vorgeschlagen, unter gegenseitiger Kontrolle auf die Stationierung von atomaren Kurz- und Mittelstreckenraketen in Europa zu verzichten. Die Stellvertreterin von Nato-Generalsekretär Stoltenberg hat mitgeteilt, darüber zu sprechen sei „sinnlos“.

0


 .